Ára von Heidmoor

Isländerstute, geb. 2010

(ausgesprochen: Aura)

 

Ich war damals auf der Suche nach einem Pferd, das ich von Anfang an nach meinen Vorstellungen ausbilden kann. Es sollte ein großer, 4-gängiger Wallach werden. Doch dann sah ich ein Bild von Ára, eine etwas kleinere Viergangstute. Und wie sich im Nachhinein rausstellte, mit sehr viel Selbstbewusstsein. Trotzdem habe ich mich damals sofort in sie verliebt und somit musste sie es einfach sein.

 

Aufgrund ihrer Größe und ihrem Exterieur setzte ich mich damals einmal mehr mit dem Thema auseinander, dass Isländer keine Gewichtsträger sind. Wir Erwachsenen sind eigentlich zu groß und zu schwer für sie, egal wie faszinierend wir sie finden.

 

Bei Áras Training lege ich deshalb großen Wert auf die Arbeit vom Boden, bestehend aus gymnastizierender Arbeit am Kappzaum und am kurzen Zügel, sowie zirzensischen Übungen und Freiheitsdressur. So kann ich sie muskulär gut auf das Reiten vorbereiten und es macht uns beiden sehr viel Spaß…


Brana

Isländerstute, geb. 1993

 

Mein erstes eigenes Pferd, das mich nun schon seit 1998 begleitet. In vielen Situationen hat sie mir Sicherheit gegeben, wodurch ein tiefes Vertrauen zu den Pferden entstanden ist. Doch es war auch ihre Gesundheit, die mich dazu brachte viele Dinge zu hinterfragen und mich somit auf meinen heutigen Weg brachte.

 

Es fing im Frühjahr 2009 mit einer Entzündung des Fesselträgers an und entwickelte sich irgendwie zu einem Teufelskreis, aus dem wir nicht mehr heraus kamen. Damals wusste ich mir nicht anders zu helfen, als sie 2013 in Frührente zu schicken. Seitdem lebt sie in einer kleinen, ruhigen Herde mit viel Platz und ist dort sehr glücklich.

 

Aus heutiger Sicht weiß ich, dass sowohl das Training, als auch ihr unpassender Sattel und ihre vorherigen Verletzungen dazu beigetragen haben, dass wir nicht mehr auf einen grünen Zweig kamen.